Das Versprechen

Du kennst das Gefühl, wenn du ausgelaugt bist,
die Farben sind weg und alles ist grau.
Du kennst diese Stimmung, so lähmend und leer,
Nebel im Kopf, die Beine furchtbar schwer.

Du kennst diese Angst, die dich beinahe aufrisst,
sie drückt auf dein Herz, bis du alles vergisst.
Du zitterst und weinst, verkriechst dich in die Ecke,
bist wieder klein, streckt den Kopf unter die Decke.

Du kennst großes Leid, Kummer und auch viele Sorgen,
so viele Tiefen hält das Leben bereit.
Und manchmal willst du aufgeben, kannst nicht weitergehn,
hast keine Kraft und denkst: „Ich bleib‘ einfach stehn“.

Doch ich bitte dich, verzweifle nicht,
hör einfach zu, wenn Gott zu dir spricht:
Ich halt‘ dich fest und trag‘ dich durch das dunkle Tal,
ich bin bei dir, denn ich bin überall!
Ich schick dir Menschen, die den Weg mit dir gehn
und am Ende, werdet ihr mich sehn
und dann am Ende werdet ihr mich sehn!

Text: Brigitte M. Kössler, Musik: Tobias E. Mayer
© 2011 by Tobias E. Mayer

 

Lebe jeden Augenblick - Bleib nicht stehn - Liedtexte

 

Comments are closed.